ZOUNDS – Ihr Spezialist für audiophile CDs und mehr
  Startseite (Home)
  Blättern im ZOUNDS Katalog
  Neuheiten
  ZOUNDS intern/
Vorschau
  ZOUNDS-Testangebote
     
 
Suchen im
ZOUNDS Programm

  CDs
  ZOUNDS Best
  AUDIO
  Fingermagics
  Guitar Heroes
  Rock Times/plus
  Stereoplay
  Sonstige
     
  Gold-CDs
  ZOUNDS Gold
  AUDIO`s AUDIOPHILE
  Audiophile Edition
  Stereoplay Golden Ref. Ed.
  Sonstige
     
  LPs
  LP-Programm
  Testabo LPs
     
  Specials
  DVDs
  SACDs
  Test-Programm
  Extras/Zubehör
  Bestellblatt/Übersicht
  Katalog anfordern
     
  Impressum
     
 
 
CDs der ZOUNDS BEST Reihe
 
   
CD-Titel: Hubert von Goisern BEST »Oben & Unten«
CD-Reihe: ZOUNDS BEST  
Interpret: Hubert von Goisern  
Gesamtlaufzeit: 79:24  
Preis: 22,49 Euro  
Abo-Preis: 19,12 Euro  
Bestell-Nummer: 27000 20168  
CD-Text:  
     

»Bester Alpenrock«

Das oft verwendete Schlagwort »Alpenrock« steht für die Musik Österreichischer, Schweizer und Deutscher Liedermacher, Rock ’n’ Roller und Rockgruppen, die seit den 70er Jahren ihre Musik über die Alpenkämme ins europäische Flachland bringen oder im Voralpenland beheimatet sind. Gemeinsames Kennzeichen dieser Musik ist der Gesang in der jeweiligen Landessprache bzw. ihrem landstrichtypischen Dialekt. Dazu kommen Anklänge an die lokalen Traditionen der Volksmusik sowie oft der Einsatz typischer Instrumente der Volksmusik wie Blas- und Streichinstrumente sowie die (Zieh-)Harmonika.

Bekannte Vertreter dieser Musikrichtung sind in der Schweiz Rumpelstilz und Gotthard*, in Deutschland die Spider Murphy Gang, Haindling und Konstantin Wecker*. In Österreich hat diese populäre Musikrichtung mit »Austropop« einen eigenen Namen. Dazu zählen mit den bekanntesten Vertretern Wolfgang Ambros, Peter Cornelius, Georg Danzer, Reinhard Fendrich, Marianne Mendt, Christina Stürmer und natürlich »Hubert von Goisern« von dem vorliegenden Album. Dank seiner vielen Aufenthalte in entlegenen Gebieten gibt der zusätzlich auch noch einen kräftigen Schuss Weltmusik in seine Musikmelange – eine insgesamt tolle, kräftige Mischung.

Die Ursprünge des Austropop lassen sich nach Wikipedia bis in das 19. Jahrhundert zum satirischen Theater mit Johann Nestroy und Ferdinand Raimund zurückführen. Es gab dann die Einflüsse des »Wienerlieds« mit dem berühmten »Nuschler« und Schauspieler Hans Moser, ja, der mit der berühmten »Reblaus«. Es folgte das österreich-schweizerische Duo »Pirron und Knapp« mit in Dialekt geschriebener Kabarettmusik.

In den 1950er und 60er Jahren entwickelte sich auch in Österreich mit Peter Alexander und Udo Jürgens der Schlager zu einer immer beliebteren Musikrichtung. Allerdings werden die Schlagerinterpreten in Ermangelung typischer Elemente dieses Genre gewöhnlich nicht zum Austropop gezählt. Zum eigentlichen Austropop kann man aber bereits die in den 60er Jahren aktive »Worried Men Skiffle Group« mit ihrem Glaubst i bin bled zählen.

Ende der 60er Jahre und Anfang der 70er Jahre startete die Erfolgswelle des Austropop mit Songs von Marianne Mendt Wia a Glock’n (1970); Georg Danzer Weiße Pferde, Tschik und dem legendären Wixerblues von 1976; Wolfgang Ambros Schifoan … is des leiwandste, Zwickst me; Reinhard Fendrich Strada del sole, Macho, Macho und auch die Wiener Pop-, Rock- und Politband »Schmetterlinge«. In den 80ern wurde die Szene bereichert durch Künstler wie Falco, die Bands Opus und die Erste Allgemeine Verunsicherung, und last not least eben unser Hubert von Goisern.

Bad Goisern am Hallstättersee ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Gmunden im Salzkammergut mit rund 7500 Einwohnern. Am 17. November 1952 wurde in dem Kurort ein gewisser Hubert Achtleitner geboren. Schon mit fünf Jahren erklärte er seinen Eltern, er wolle Dirigent werden. Musikunterricht konnte sich die Familie allerdings nicht leisten. So tritt Hubert mit zwölf Jahren der örtlichen Blaskapelle bei und lernt auf einem Leihinstrument der Kapelle Trompete spielen. Schon drei Jahre später wird der aufmüpfige Bursch aus der Blaskapelle herausgeworfen – wegen Meinungsverschiedenheiten mit dem Leiter über das Programm und seinen langen Haaren.

Ohne Trompete bringt er sich zuerst selbst Gitarre spielen bei, nimmt später Unterricht für Gitarre, Trompete und Klarinette. Sein Großvater schenkt ihm eine »Steirische«, eine diatonische Ziehharmonika, die für ihn aber damals der Inbegriff des ewig Gestrigen darstellt und die er deshalb ungespielt in die Ecke stellt. Es folgen Sessions mit Gleichgesinnten, die Gründung einer ersten Band und einige Eigenkompositionen.

Damals entdeckte er den Blues, hörte Taj Mahal, Alexis Korner, Jimmy Hendrix, Ravi Shankar, John McLaughlin sowie Miles Davis; um damit in neue Klang- und Spielwelten einzutauchen. Und an einem Sommertag im Freibad lernte er Ingrid kennen, die er heiratete, »weil sie die Erste war, die mich hat küssen wollen«.

Ingrid forderte allerdings von ihm, sich von seiner anderen Liebe, der Musik, zu trennen. Und er hat nachgegeben. Zu diesem Zeitpunkt war ihm anderes wichtiger, und er erkannte nicht die Bedeutung der Kraft, die von der Musik für ihn ausging. Davor, als Kind, hatte ihn die Musik emotional stark beeinflusst. Doch diese Kraft schien untauglich für das was jetzt wichtig war. Also unterdrückte er seinen Drang, abends im Dunkeln durch Goisern streifen und zu erleben, wie dann die Straßenlaternen, die Sterne und alle Lichter in den Fenstern zu Tönen und Melodien wurden. 

Was war er für ein Junge, der zu heulen anfing, wenn er Musik hörte und sich in der Schule nicht konzentrieren konnte, wenn beim Blick nach draußen die Bäume ihre Farbe und die Wolken ihre Form wechselten? Alles an Hubert war unmäßig. Wozu war diese überbordende Energie ...  (bitte lesen Sie weiter im CD-Booklet, Text: Jochem Feld)

Sicherlich die ultimative Best Of des Alpenrockers Hubert von Goisern. Auf 18 Titeln und fast 80 Minuten versammelt ZOUNDS die Meilensteine der Band - dank exzellentem Digital-Remastering im bestmöglichen Sound.

Mastering: Wolfgang Feld, im eigenen Remaster-Studio
»Zounds Music Mastering«

   
  JETZT BESTELLEN

CD-Inhalt

1. Titel: AFRIKA OVERTÜRE      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 1:10
2. Titel: ANREISEJODLER      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:10
3. Titel: AFRIKA      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:51
4. Titel: OBEN UND UNTEN      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:58
5. Titel: DIE LIAB      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 5:24
6. Titel: HAUT & HAAR      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 6:47
7. Titel: HEAST AS NET      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 4:26
8. Titel: WEIT, WEIT WEG      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 5:10
9. Titel: FÖN      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 7:03
10. Titel: KOA HIATAMADL      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 5:18
11. Titel: POIKA      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:05
12. Titel: KREN & SPECK      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:24
13. Titel: SOLIDE ALM (live)      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 4:56
14. Titel: MERCEDES BENZ (live)      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 6:25
15. Titel: KUAHMELCHER (live)      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 2:28
16. Titel: GOISERN (live)      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 5:07
17. Titel: DE GAMSERLN      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 4:47
18. Titel: ABREISEJODLER      
  Interpret: Hubert von Goisern   Laufzeit: 3:44